Die tolle neue iOS Facebook App?

Facebook App Gestern ging ein kleiner Aufschrei durch die Webwelt. Facebook hat eine neue iOS App. Und die ist richtig schnell. Auch heute Morgen lese ich überall, wie schnell die App ist.
Auch ich habe sie mir runtergeladen und ausprobiert. Heute Nacht noch, von daher ist dieser Beitrag bei weitem nicht allumfassend. Mir ist nur direkt einiges aufgefallen. Ja, die Facebook App ist schnell. Und im Gegensatz zur vorigen habe ich sie auch nicht direkt wieder gelöscht und lieber Facebook auf dem iPad weiter im Browser genutzt. Die letzte fand ich so unbrauchbar, dass ich mich nicht mal mehr daran erinnern kann, was daran so schlecht war.

So und was ist jetzt mit der aktuellen? Sieht nett aus, auf den ersten Blick richtig gut. Ein Status Update ist schnell über die Navigationsleiste oben geschrieben, genauso wie Fotos und Orte bequem online gestellt werden können. Die Chatleiste ist direkt im Schnellzugriff am rechten Rand untergebracht, dort, wo im Browser zunächst die Werbung zu finden ist.

Aber dann.

Ich gehe in eine meiner Listen. Da ist der Stream der Neuigkeiten der Mitglieder. Ähm ja, aber wenn ich jetzt nach einem bestimmten Mitglied gucken will. Wie finde ich das? Wo habe ich in der Liste eine Übersicht, wen ich da einsortiert habe? Weiter gefragt: Wo kann ich in der App überhaupt meine Listen verwalten? Vorläufiges Endergebnis: Gar nicht.

Die App zeigt vorhandene Listen zwar an, man kann den Stream der Listen aufrufen. Das war’s dann aber auch schon zum Thema Listen. Keine Listen anlegen, nirgendwo einen Überblick, wer in welcher Liste ist, ich kann niemanden in eine Liste einsortieren.

Jasmin stellte dann das wirklich richtig große Manko fest: Es gibt keine Teilen Funktion. Man kann in der App einen der wichtigsten Aspekte von Facebook nicht nutzen. Wie schlecht ist das denn?

Dann fällt mir noch auf: Die Anzeige der neuen Beiträge in den einzelnen Listen ist alles andere als aktuell. 5 Mal in eine Liste reingeguckt in der 20 Neuigkeiten zu finden sein sollen. 5 mal die Facebook App verlassen, 5 mal hinterher wieder 20 Neuigkeiten angezeigt bekommen. Hallo? Ich habe das schon 5 Mal gelesen, da ist nichts neues mehr bei. Die App merkt sich nicht, wo ich schon war (und das bei dem Beobachtungsmeister Facebook). Erst, wenn ich extern in der gleichen Liste war, bekommt auch die App es gebacken, die Anzahl zurückzusetzen. Manchmal.

Auf Seiten werden die Pinnwand Einträge anderer Mitglieder nicht angezeigt. Da schreibe ich jemandem etwas an die Pinnwand und kann es hinterher selbst nicht lesen? Das ist jetzt eine Behauptung, die ich nicht einfach so ausprobieren möchte. Aber zumindest auf einer Seite, auf der ich etwas gepostet habe, sind die Pinnwandeinträge in der App nicht zu sehen, im Browser allerdings wie immer.

Ich nutze die App auf dem iPad, Jasmin berichtete noch vom iPhone, dass sich die App dort nicht mitdreht. Weia.

Zwischenfazit nach einer noch nicht vollständigen Nutzung: Die App ist schnell, wirklich. Aber davon sollte man sich nicht blenden lassen. Es fehlen grundlegende Funktionen wie Teilen und Listenverwaltung. Und ich bin mir relativ sicher, dass ich noch mehr finden werden. Auch wenn die Facebook iOS App auf den ersten Blick gut aussieht, und der erste Eindruck gut ist, so ist der zweite und dritte doch eher der, dass sie wirklich nur sehr bedingt richtig nutzbar ist. Ich werde hier gegebenenfalls weiter ergänzen.

[Update 26.08.12] Was merke ich? Kaum ist die App ein paar Tage auf meinem iPad, ist sie schon in den Hintergrund geraten und ich besuche Facebook wieder über meinen Browser. Schnelligkeit hin, gute Optik her, es fehlt einfach zu entscheidendes, um Facebook wirklich per App zu benutzen. Schade eigentlich.

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für den ausführlichen Testbericht. Da ich auf dem iPad mangels besagter Teilen-Funktion immer Chrome nutze, um Facebook zu verwenden, kann ich zur iPad-App noch recht wenig sagen.
    Das mit dieser fehlenden Funktion finde ich immer wieder nervig und kann es einfach nicht nachvollziehen (man kann nur gepostete Links weiterteilen, keine Postings). Warum baut Facebook eine der Hauptfunktionen nicht in die App ein?
    Wie im Artikel schon geschrieben, habe ich die App nur im iPhone getestet und kann bestätigen, dass sie sehr schnell in der Benutzung ist. Jedoch finde ich es schade, dass man sie auf diesem Gerät nicht mehr im Querformat nutzen kann. Gerade auf dem iPhone nutzt man dieses Format wegen der kleinen Tastatur doch recht häufig. Lediglich bei geöffneten Bildern funktioniert die Drehung noch. Das sollte Facebook wieder korrigieren.

  2. Pingback: Wochenrückblick 34/2012 | Kristine Honig