Facebook: In Sachen Freundschaftsanfragen

Es ist schon lange her, dass ich mich hier mal zum Thema Freunde bei Facebook geäußert habe. Zur Zeit flattern bei mir gehäuft Freundschaftsanfragen rein, welche ich nicht zuordnen kann. Mir sagen die Namen nichts, die Profilbilder ebensowenig. Manchmal vermute ich vielleicht noch eine Verbindung und sehe mir die Chronik des Anfragenden an.

Dann frage ich mich, was soll das? Wozu schickt mir jemand mir Unbekanntes eine Freundschaftsanfrage? Aus reiner Sammelwut/ -Leidenschaft? Nein, ich gehöre nicht zu den Jägern und Sammlern, und werde damit auch nicht anfangen, nur weil mir diverse Leute Angebote machen.

Ich akzeptiere nur Freundschaftsanfragen von Menschen die ich persönlich kenne. Oder von solchen, die ich in den Weiten der virtuellen Welt gut kenne. Nicht nur, weil da jemand aus nur ihm bekannten Gründen auf den „Freundschaftsanfrage senden“ Button bei Facebook geklickt hat.

Von daher, liebe Freundschaftsanfragenverschicker: Sollte ich Euch nicht kennen, spart Euch den Klick. Was es genau für Folgen haben kann, wenn solche Anfragen abgelehnt werden, hat Annette Schwindt kürzlich beschrieben.

Sollte es so sein, dass ich Euch doch kenne und Ihr nicht mit Eurem richtigen Namen bei Facebook zu erkennen seid (oder auch nicht mehr mit dem, der mir bekannt ist), dann erledigt doch bitte eine kleine Zusatzaufgabe: Schreibt mir bei Facebook eine Nachricht und gebt Euch zu erkennen.

Nachrichten von Personen, mit denen man nicht befreundet ist, landen im Nachrichten-Ordner „Sonstiges“. Den bemerken viele oft ihr Facebookleben lang nicht, weil er sein Dasein so unauffällig und meist leer vor sich hinfristet. Wenn ich Freundschaftsanfragen mir vermeintlich unbekannten Personen erhalte, gucke ich da immer rein, ob zu der Anfrage vielleicht noch ein Hinweis eingetroffen ist. Wenn ja und wenn die Nachricht von jemand mir wirklich Bekanntem kommt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ich die Freundschaftsanfrage bestätige. Also bitte, gebt Euch zu erkennen. Wer nur wahllos Freunde sammeln will (ich werde den Sinn davon sicher nie verstehen), ist bei mir an der falschen Adresse.

Kleine Ergänzung: Sicher sind nicht alle, die ich nicht kenne und die mir Freundschaftsanfragen stellen, von der Sorte Freundesammler. Für die, die meine Neuigkeiten in ihrem Newsfeed finden möchte, obwohl ich sie nicht kenne , habe ich die „Abonnieren“-Funktion freigeschaltet.

Kommentare sind geschlossen.

{"value":"\n