Facebook: Interessen-Listen anlegen

Das Thema ist gerade so in: Auf Grund von Facebooks neuem Edgerank erscheinen nicht mehr alle Beiträge von Seiten in den Neuigkeiten ihrer Fans. Warum, wieso, weshalb – darum geht es hier nicht. Ich möchte hier nur eine kurze Anleitung für Facebook-Mitglieder liefern, wie sie die Posts von Seiten, deren Nachrichten sie wirklich interessieren, weiterhin uneingeschränkt zu sehen bekommen. Das Geheimnis dahinter sind die Interessen-Listen. Ich habe sowohl meine Freunde, als eben auch die für mich interessanten Seiten von Anfang an in Listen sortiert, weil es einfach übersichtlicher ist. Und weil ich so in der Menge der Neuigkeiten immer Themen- bzw. Personengruppenbezogen gucken kann, was mich gerade interessiert.

Aber wie geht das nun? Es gibt verschiedene Wege, sich eine neue Liste anzulegen. Entweder über den Link https://www.facebook.com/addlist. Oder man geht auf einer Seite, welche man in eine Liste sortieren möchte, auf das Zahnrad oben rechts unter dem Titelbild.

Facebook Interessenliste erstellen

Facebook Menü für InteressenlistenGleich der erste Menüpunkt „Zur Interessenliste hinzufügen…“ ist hier der richtige. Hat man ihn ausgewählt, erscheint das folgende Menü: Da ich bereits Listen angelegt habe, tauchen diese dort auf. Ganz unten beim + läßt sich eine neue Liste anlegen.

Diese neue Liste kann man sich dann ganz nach Bedarf anlegen. Zunächst gibt man ihr einen Namen, natürlich einen, der den Inhalt der Liste deutlich macht  (ich nenne diese jetzt „Einfach nur so“). Denn es ist ratsam, wenn man sich schon Listen anlegt, nicht immer nur einfach mal 100 Seiten wahllos in eine einzusortieren, sondern diese dann auch Themen-, bzw. Interessenspezifisch zu ordnen.

Facebook Einstellungen für neue Liste

Ganz wichtig hierbei ist mal wieder die Einstellung der Sichtbarkeit der Liste. Läßt man die Standardeinstellung „Öffentlich“, kann jeder, also wirklich jeder diese Liste einsehen. Klar, oder? Jedes Facebook-Mitglied hat die Möglichkeit, diese Liste zu abonnieren und mitzuverfolgen. Spar manchem vielleicht das Anlegen einer eigenen Liste. Heißt aber auch, wenn man eine fertige Liste abonniert, ist man darauf angewiesen, was der Listenersteller damit macht. Hinuzfügen, Löschen von Seiten liegt dann in seiner Hand.

Letztlich gelten auch für Listen die möglichen Facebook-Standards was die Sichtbarkeit betrifft. Man kann seine Liste noch für Freunde freigeben, oder eben nur für sich. Ich habe zum Beispiel einige Listen, die ich ganz für mich behalte.

Facebook Sidebar mit Favoriten und InteressenlistenHat man diese Liste einmal angelegt, soll sie ja wahrscheinlich nicht nur die eine Seite beinhalten. Also muß sie gefüllt werden.  Aber wie und wo macht man das? Die neue Liste findet sich jetzt links in der Übersichtsleiste unter „Interessen“. Meine Sidebar ist verkürzt dargestellt, zu den Interessenlisten muß man den Blick etwas weiter nach unten werfen.

Hier kann man die Liste anklicken und damit auswählen. Dann erscheinen alle Beiträge der in der Liste befindlichen Seiten in der Mitte im Newsfeed. Möchte man nun neue Seiten hinzufügen, geht das oben rechts unter Liste verwalten:

Facebook Liste veralten Menü

Klickt man hier auf den zweiten Menüpunkt Liste bearbeiten öffnet sich das folgende Fenster:Facebook Liste bearbeiten

Hier bekommt man automatisch die Seiten aufgelistet, die schon auf der Liste sind. Oben links im Fenster kann man dann ein Menü auswählen, entweder man entscheidet sich für Seiten (die man irgendwann mal mit „Gefällt mir“ markiert hat), oder Freunde oder Abonnements. Je nachdem, was man hier auswählt, bekommt man entsprechend eine Liste mit den Profilfotos angezeigt. Mit einem einfachen Klick, kann man sich jetzt die Seiten/ Freunde/ Abonnements hinzufügen, die man gerne in der Liste haben möchte.

Facebook Menü Meldungsarten auswählenAußerdem kann man für die Liste wieder entscheiden, welche Art der Meldungen man sehen möchte. Das geht wieder über den Button Liste verwalten, und zwar unter „Meldungsarten auswählen…“

Ich bin kein Spieler, von daher deaktiviere ich grundsätzlich den Haken bei Spiele. Standardmäßig ist hier alles ausgewählt.  Die Einstellungen sind jederzeit änderbar, man sollte sich einfach überlegen, was genau man so alles in seinem Newsfeed vorfinden möchte. Da kann man dann auch von Liste zu Liste andere Einstellungen treffen. Musik und Videos auf Seiten von Musikern und Bands nicht anzeigen zu lassen, ist wahrscheinlich relativ sinnfrei zum Beispiel.

Wann immer man jetzt eine neue interessante Seite entdeckt, kann man diese über das Zahnrad oben rechts in eine Liste einsortieren.

Liste zu Favoriten hinzufügenFeinarbeit am Rande: Ist die Liste wichtig und man möchte nicht immer nach unten scrollen, kann man sie nach oben in die Ansicht der Favoriten befördern: Mit dem Mauszeiger über die Liste fahren, dann links den Bleistift anklicken und „Zu Favoriten hinzufügen“ auswählen. Fertig.

Kommentare sind geschlossen.

{"value":"\n