Fehlerhafte Zeitrechnung

zwei Uhren
Fakt ist, ein Tag hat 24 Stunden. Fakt ist auch, dass ich damit ein Problem habe. Mir langt das nämlich nicht. Ganz schnell einen Standard Tag durchgerechnet. Morgens ab 5:30 Uhr Duschen, Kind versorgen, aufräumen, idealerweise dann direkt zur Arbeit. Die kostet dann 10 Stunden. Schön, wenn ich so Feierabend habe, dass ich zum Abendessen zu Hause sein kann, das ist aber eher selten der Fall. Dann Mama-Zeit bis ca. 20:30 Uhr, anschließend Haushalt. Es gibt Tage, da bin ich dann um 23 Uhr fertig. Was zum Glück aber nicht der Normalfall ist.

Tja, aber da fehlt doch noch was oder? Ich mache ja auch noch einen Fernkurs, um den zunehmend untragbareren Umständen meines derzeitigen Jobs zu entkommen. Wir gehen immer mehr daran kaputt, keinerlei Planbarkeit im Alltag zu haben, keinerlei Regelmäßigkeit, jeder Tag ist anders. Zeitweise sehe ich meine Tochter tagelang nur zum Guten Morgen und Gute Nacht sagen. Das geht einfach nicht.

Aber wo bleibt jetzt die Zeit für #SoMM?
Vieles geht nebenbei im Alltag. da finden sich immer wieder Zeitstrecken, die frei sind zum Lernen. Der Vorteil der Unregelmäßigkeit meiner Arbeit.
Aber da ist noch etwas, was zum Kurs dazu gehört. Das NetLeben. Das erfordert Zeit, will man es vernünftig machen. Klar, ich twittere, ich habe einen Facebook-Account. Aber es fehlt an Inhalt. Sinnvollem Inhalt. Warum?

Nicht, weil ich das nicht kann, Inhalt liefern. Sondern weil ein Tag nur 24 Stunden hat. Weil ich einfach zu viel in dieser Zeit schaffen muß. Priorität hat ganz klar meine Tochter, dazu gehört dann aber auch, zügig den Kurs abzuschliessen, um aus der belastenden Situation herauszukommen und – man soll es kaum glauben – auch die Arbeit, mit der ich schließlich unser Leben finanziere.

Wie löse ich das Ganze nun? Meine Nächte haben ohnehin maximal noch 6 Stunden, Tendenz zu weniger. Also bleiben die Netzwerke auf der Strecke. Auch wenn es wichtig wäre, da öffentlich zu punkten. Die müssen auf vernünftigen Inhalt warten, bis der Kurs durch ist. Geschnatter nebenbei, klar, das geht. Aber mit Inhalten muß ich mich gezielter auseinander setzen. Mein Pocket quillt über, ich bin froh, wenn Ich es abends schaffe, wenigstens einen Teil der gespeicherten Links abzuarbeiten. Auch wenn das eigentlich zum Kurs dazugehört, wie ich finde. Auch wenn es mich ärgert, dass da nichts Besseres von mir kommt. Das muß warten, bis ich das eine geschafft habe, den letztlich ist es das Einzige, was ich hintenanstellen kann. Neben Fensterputzen und der Gartenarbeit.
Oder hat jemand bessere Vorschläge?

2 Kommentare

  1. Ha, ich such heute Abend noch das Buch aus dem Regal und such mal nach Verstecken!

    Motivation ist bei mir ja hoch, eigentlich für noch viel mehr als nur den Kurs, aber irgendwie kommt mein Antrag auf 35 Stunden Tage einfach nicht durch…

  2. Hmm, ich fürchte, ich habe echt keine wirklich guten Tipps. Komme ja selbst nicht so schnell voran, obwohl ich eigentlich Zeit habe. Ist halt auch immer eine Frage der Motivation. Dabei sollte die bei mir gerade echt hoch sein, schließlich bin ich auf Jobsuche und der Abschluss wäre da hilfreich…
    Drücke dir die Daumen, dass du irgendwo ein bisschen Zeit findest. Vielleicht haben die Grauen Herren aus Momo ja doch noch eine Zeitblume versteckt und geben sie dir? *großerMichaelEndeFanbin*