Allgemein Social Media Twitter

Hier gestrandet: Blog Twitterstöckchen

Blog-Twitterstoeckchen TweetKürzlich warf Kristine Honig mir ein Blog-Twitterstöckchen zu. Wer mich kennt, weiß, dass ich nicht sonderlich gut im Fangen bin, also mußte ich erstmal ein paar Tage suchen, bis ich es aufgesammelt habe. Auf die Reise geschickt wurde das Stöckchen (was das ist, erklärt Kristine hier) von Ralph (Webpixelkonsum).

Nun sitz ich da und guck mir dieses Stöckchen an. Fragen zu meiner Twitternutzung. Uff. Die ist bei mir zur Zeit ja eher neben der Spur. Aber ich versuch es trotzdem mal.

Wer bist Du auf Twitter? Seit wann bist Du auf Twitter? Nutzt Du Twitter vorwiegend privat und/ oder beruflich?

Auf Twitter, wie auch in anderen Social Media Kanälen, findet man mich als @schreibmamsell.
Öffentlich treibe ich mich erst seit Februar 2012 bei Twitter rum. Mitlesen bei anderen mache ich schon viel länger. Aber selber mit einem „ernsthaften“ Account angemeldet habe ich mich erst mit Beginn meines Fernkurses zum Social Media Manager.

Ja und das mit der privaten und beruflichen Twitternutzung ist hier im Blog immer wieder Thema. Gut, bei meinem aktuellen Beruf fällt das Thema der „echten“ beruflichen Nutzung ohnehin flach. Von daher ist eigentlich alles, was ich twittere, als privat zu bezeichnen. Was zur nächsten Frage führt:

Zu welchen Themen veröffentlichst Du Deine Tweets?

Im privaten Getwitter gibt es Unterschiede. Zwischen wirklich privatem Blabla und inhaltlichen Themen wie zum Beispiel Kinder und Medien, auch Social Media gehört dazu. Wo der Schwerpunkt liegt, ist dabei variabel. Abhängig von der Zeit, die mir für inhaltliches bleibt. Was zur Zeit gerade mal wieder nicht all zu viel ist.

Wie viel Zeit pro Woche nimmst Du Dir für Twitter?

Nehmen? Gar keine. Nicht bewußt. Twitter läuft nebenbei. Es ist ja auch immer verfügbar.

Auf welchen weiteren Social Media-Kanälen bist Du aktiv?

Hier im Blog natürlich. Nebenan im Familienblog rund um Leben, Lesen, Lernen. Wirklich aktiv sonst nur noch auf Facebook, privat und mit einer Seite für unser Familienblog. Auch bei Google+ landet öfter mal etwas. Pinterest nutze ich in erster Linie für Fotos meiner geschnitzten Obst- und Gemüsebeilagen. Durch meine Social Media Ausbildung (und wegen meiner Neugier) bin ich auf  diversen weiteren Plattformen angemeldet, Zeit dafür bleibt mir aber nicht. Einmal erkunden, wissen worum es geht, ja, aber mehr? Unmöglich.

Welche Position nimmt Twitter für Deine Kommunikation in all Deinen Social Media-Kanälen ein?

Twitter ist meine Zentrale. Hier entdecke ich neue Infos, stöbere interessante Links auf, unterhalte mich. Mir gefällt die Kurzform.

Organisierst Du Tweetups bzw. nimmst Du daran teil? 

Mit einem Wort: Nein. Dafür fehlt es schlicht an Zeit.

Wofür verwendest Du Twitter vorwiegend?

Für Informationen. Mit Glück habe ich dann auch die Gelegenheit, mich mit den erhaltenen Infos auseinanderzusetzen.
Zum Unterhalten. Zum Lächeln. Ja, denn immer wieder gibt es Tweets in meiner Timeline, die mir aus unterschiedlichsten Gründen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Manchmal schmeiße ich auch einfach nur etwas in die Timeline, um es kurz loszuwerden.

Welche Gesamtnote von 1 – 6 würdest Du Twitter geben und wieso?

Hm, ich mag Schulnoten nicht so. Sie spiegeln doch immer nur einen Ausschnitt wieder. Aber ich würde es für mich persönlich schon im Bereich um die Note 2 einordnen. Weil es immer schnelle Informationen gibt, weil es – ja nach Auswahl der persönlichen Timeline – aktuell ist. Die persönliche Follower-Auswahl kann aber auch zu einer gefilterten Wahrnehmung führen, die manche Dinge dann etwas einseitig erscheinen läßt. Außerdem frage ich mich, wo Twitter eigentlich hinwill? Man schottet ich immer mehr ab, jetzt wurde Tweetdeck nahezu komplett lahmgelegt. Für mich ein Schritt abwärts in der Zeugnisnote.

Welche Tools nutzt Du mit welcher Hardware für Deine Aktivitäten auf Twitter?

Ganz verschieden, weil ich Twitter an diversen Orten mit diverser Hardware nutze.
Auf dem iPad nutze ich Tweetbot, diesen Client habe ich auch auf dem iMac. Definitv mein Lieblingstool. Das MacBook, auf dem ich jetzt gerade schreibe, ist dafür zu alt, da habe ich im Moment Tweetdeck im Browser (Chrome).
Auf meinem Smartphönchen, einem SonyXperia Active habe ich mich derzeit für Plume entschieden. So richtig überzeugt es mich aber noch nicht.
Ja und dann ist da noch mein Sorgenkind. Twitter bei der Arbeit. Gut, da geht es ja eigentlich im andere Dinge, als ums Twittern. Aber wenn, ja dann ist es doof. Ich habe nur den Explorer 7. Damit geht nur die mobile Ansicht. Und die auch nur so lang, wie der Bildschirm ist. Ältere Nachrichten werden da nicht geladen. Antworten geht nicht, Direktnachrichten werden nur manchmal angezeigt, Tweets mit Hashtags lassen sich nicht veröffentlichen.

Noch Fragen? Dann fragt mich einfach. Hier oder auf Twitter.

Ansonsten reiche ich das Stöckchen jetzt weiter.

Es fliegt mal mitten rein, in die alte #SoMMClique. Weil ich sie irgendwie vermisse. Und mich auf die re-publica mit Klassentreffen freue.

Damit landet es bei Bianka (@bb_wortgewandt), und ich bin gespannt, in welchem ihrer Blogs es landet.
Es zieht auch zu Jasmin (@minsworld) und zu Katja (@katjagrintsch).
Bei Twitter findet man dieses Stöckchen übrigens ganz einfach: #BTstöckchen

6 Kommentare zu “Hier gestrandet: Blog Twitterstöckchen

  1. Pingback: Mein Twitter & ich: Ein Blogstöckchen zur Twitternutzung | Blog-Archiv

  2. Pingback: Mein Twitter & ich: Ein Blogstöckchen zur Twitternutzung | Spiralblog by Katja Grintsch

  3. Pingback: #BTstöckchen - Nun ist es bei mir gelandet! -wortgewandt-

  4. Danke für’s Daumendrücken, Kristine. Solange soziale Netzwerke mehr als Hobby mit Zielfindung laufen, wird das mit der Zeit dafür nicht mehr werden. Wenn ich mal Luft habe, tja, dann lieber Zeit für’s Kind.
    Aber ich würde die Social Media Zeit gerne gezielter nutzen und das gelingt mir eben derzeit ziemlich schlecht. Kopf ist abgelenkt 🙂

    LG
    Anja

  5. Pingback: Ich wurde mit einem Blog-Twitterstöckchen beworfen... | Minsworld

  6. Hallo Anja,
    habe ich mir doch gedacht, dass das Thema Twitter dir gefällt 🙂
    Ich drücke dir die Daumen, dass irgendwann (möglichst bald) mehr Zeit ist. Mehr Zeit für die Dinge, für die du sie gerne hättest.
    Deine Erfahrungen mit Twitter und Explorer 7 – okaaaayyy, da muss man schon echt was posten wollen, um sich hierauf einzulassen…
    Und, last but not least: freue mich auch aufs Klassentreffen auf der #rp13 und dich dabei mal persönlich kennenzulernen!
    LG, Kristine

Kommentare sind geschlossen.

{"value":"\n