Welchen Sinn macht Klout?

Kloutscore Die Frage, welchen Sinn Klout macht und welche Relevanz hinter dem Score steht, stelle ich mir, seit ich da reingestolpert bin.

Erster Gedanke nach dem Lesen der Daten“schutz“richtlinien war: Wie komme ich da wieder raus? Und dann begann ich ein wenig nach Klout zu suchen. Ich erfuhr zum Beispiel, dass inzwischen manche Hotels der Welt den Klout-Score prüfen um evtl. ein kostenloses Zimmer-Upgrade zur Verfügung zu stellen. Und immer mehr Unternehmen sollen den Klout-Score bei der Stellenvergabe berücksichtigen. Ist das auch in Deutschland so? Wenn, dann sollte ich vielleicht besser an meinem Klout-Score arbeiten, statt zu investieren, Klout wieder loszuwerden?
(Ach ja und was sagt mein Klout Score über meine Kreditwürdigkeit?)

Nun gucke ich mir den Klout Score mal genauer an. Aktuell überarbeitet Klout seinen Algorithmus, bei Netzwertig gibt es Details dazu.

Zuvor fand ich den Score doch sehr wunderlich. Ob er jetzt mehr Aussagekraft bekommt? Was machen zum Beispiel deutsche Nutzer, die zwar einen XING Account haben, aber nicht bei Linked-In angemeldet sind? Weil ihre Business Kontakte ausschließlich in Deutschland stattfinden und sie die internationale Plattform nicht brauchen? Denen fehlt ein Meßwert. Nur ein Aspekt.

Gehe ich doch einmal von mir selber aus. Welche Relevanz habe ich? Was ist überhaupt Relevanz im Klout-Sinne? Vor der Umstellung lag mein Klout-Score bei 46, jetzt bin ich bei 51.

Klout Score AnalysisDas ist ja gar nicht mal sooo schlecht. Aber wofür? Was mache ich denn bei Twitter und Facebook? Von Google+ rede ich ja gar nicht erst. Wie viel sinnvollen Inhalt biete ich? Nicht wirklich viel. Mir fehlt einfach die Zeit, mich intensiv mit etwas auseinanderzusetzen. Oder auch der wirkliche Experten-Ansatz.

Wo bitte, setze ich mich von anderen ab? Eben. Kinder-Bildung entwickelt sich mehr und mehr zu meinem Lieblingsthema. Da kümmere ich mich drum, dementsprechend landen dazu auch diverse Links bei Twitter und Facebook. Aber was kommt dafür zurück? Die Retweets und Likes sind doch eher lächerlich, wenn man das mal im Verhältnis zu bekannteren Leuten sieht.

Besonders vor der Umstellung schnellte mein Klout-Score „in die Höhe“, wenn ich den Abend mit simplen, vollkommen unbedeutendem Gezwitscher verbrachte. So twitterte ich denn auch nach einem Abend munterem Gequatsche ohne jeglichen Wert für irgendeine Reputation:
„Das war ein guter Abend für den Kout-Score…“ Und so war es auch. Einen Punkt mehr hatte ich am nächsten Tag. Denn ich hatte viele Mentions an dem Abend, ein paar Favs und Retweets sind dabei auch herausgesprungen. Die waren aber nur für einen ganz, ganz kleinen Kreis interessant.

Aber anders gefragt: Wie könnte man denn die Relevanz eines Tweets auslesen? Wie diesen Algorithmus verbessern?
Vielleicht bietet der neue Klout-Score ja ein wenig mehr Relevanz. Überhaupt, was ist Relevanz? Dass viele Leute relativ belangloses Geplapper gerne lesen und sich dafür interessieren, wer welche Musik hört zum Beispiel? Relevanz im Sinne von Quantität? Oder ist relevant, wer zwar im Verhältnis zu ersterem weniger Follower und Freunde hat, diese dazu aber wirklich mit vielen Informationen zu einem bestimmten Thema „versorgt“? Wer also wirklich Qualität bietet? Das sieht sicher jeder anders.
Für ein Hotel mag es wichtig sein, dass der Gast ganz vielen Leuten davon erzählt, dass er kostenlos ein besseres Zimmer als das gebuchte bekommen hat. Für einen Arbeitgeber sollte aber vielleicht wichtiger sein, was derjenige, den man einstellen möchte an Qualifikation, an wirklicher Reputation zum gewünschten Job zu bieten hat. Und ich glaube nicht, dass man das am Klout-Score ablesen kann.

Mal sehen, wenn ich mit dem Social-Media-Manager-Kurs durch bin und mehr Zeit habe, mich um meine Reputation zu kümmern, sprich das Gelernte auch öffentlich zu machen, was dann aus meinem Klout Score wird. Solange ignoriere ich meinen Widerwillen gegen die Daten“schutz“bestimmungen (hierzu zum Beispiel ein t3n Artikel)und werde nicht den (mit Sicherheit bewußt so gemachten) schwierigen Weg, mein Profil zu löschen gehen. Weil ich es vielleicht demnächst noch brauche. Egal was ich selbst darüber denke…

Kommentare sind geschlossen.

{"value":"\n